Montag, 2. März 2015

Putencurry mit Wildreis

Normalerweise habe ich den Luxus ziemlich gut bekocht zu werden. Doch leider ist mein Schatz zwei Tage dienstlich unterwegs und so muss ich wohl mal wieder selber kochen. Solche Gelegenheiten nutze ich dann immer um etwas zu kochen was außer mir sonst keiner mag.

Putencurry isst mein Schatz normalerweise auch, er steht aber nicht so auf meine Variante mit Ananas und Banane. Dafür braucht man:


  • ca. 150 - 200g Putengeschnetzeltes
  • 1/2 kleine Zwiebel
  • Weißwein zum Ablöschen
  • 1 nicht all zu reife Banane
  • 4-5 EL Ananas-stücke aus der Dose
  • 1kl. Dose Kokosmilch
  • Currypulver
  • Curcuma
  • Pfeffer & Salz
  • etwas Mehl
  • ca. 1 EL Honig

Das Fleisch etwas in Mehl wälzen und zusammen mit den klein gewürfelten Zwiebeln anbraten, mit Weißwein ablöschen und den Alkohol verkochen lassen.
Einen EL Honig zugeben und mit Pfeffer, Salz, Curry und Curcuma würzen. Ananas zusammen mit etwas Saft und die Kokosmilch zugeben und bei mittlerer Hitze weiter köcheln lassen. Erst kurz vor Schluss die in Scheiben geschnitten Banane zugeben und warm werden lassen. Zusammen mit Wildreis genüsslich vernichten.

Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Schon mal den Spaß mit frischer Ananas probiert? Das ist geschmacklich ein großer Schritt nach vorn. Und kleiner Profitipp: Curry mit dem Fleisch anschwitzen, das gibt noch etwas mehr von mehr ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frische Ananas hatte ich grade nicht zur Hand, werde es aber sicher mal ausprobieren.Danke für die Tips :-)

      Löschen